Pressebericht zum 20 jährigen Jubiläum unserer Abteilung.

Geschrieben von E. Irro am in Der Verein

Jubiläum: 20 Jahre Handicap-Fußball beim SV Rees

 

„Was wir hier feiern, sind zwei Jahrzehnte lebendige Inklusion von Menschen mit und ohne Handicap“, ruft Abteilungsleiter Eddy Irro Gästen und Mitgliedern der Jubiläumsfeier zu und erntet breiten Beifall. „Natürlich stand und steht der Fußball im Mittelpunkt, aber das ist bei Weitem nicht alles.“ In seiner Rede erinnert Irro neben den vielen sportlichen Erfolgen der Mannschaften seiner Abteilung vor allem auch an die vielen Anlässe, bei denen die Reeser Handicap-Fußballer gemeinsam mit anderen Vereinen bei Festen und Veranstaltungen in Rees präsent und aktiv waren.

 

Daraus ergab sich auch die Idee des Reeser Rudervereins, die Handicap-Fußballer zur Feier des Tages aufs Vereinsgelände am Reeser Meer einzuladen. Diese schöne Geste wurde begeistert aufgenommen. Dr. Peter Beckmann, der 1. Vorsitzendes des Ruderclubs, hatte mit seinen Mitgliedern einige Highlights am und auf dem Wasser vorbereitet. Aber dann kam am Samstag der große Regen. „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, versprach Beckmann, dass die ausgefallene Floßfahrt und weitere Aktivitäten auf dem See nachgeholt werden.

 

Zu den gratulierenden Gästen gehörten unter anderen der Vorsitzende des SV Rees, Bernd Franken, und sein Vorgänger Dr. Michal El NouNou, Bürgermeister Christoph Gerwers mit einem Grußwort sowie Bodo Wißen als stellvertretender Bürgermeister.  Glückwünsche überbrachten auch der Geschäftsführer der Lebenshilfe Unterer Niederrhein (LHUN), Mike Töller, und deren Vorsitzender Dr. Heinzgerd Schott. Dieser erinnerte daran, dass die Spielerinnen und Spieler mit Handicap beim SV Rees fast alle bei der Lebenshilfe Rees arbeiten. Deshalb habe die LHUN von Anfang an die Handicap-Abteilung des SV nach Kräften unterstützt, und das werde in Zukunft auch so bleiben. Schott hob hervor: „Vieles hat sich getan in den 20 Jahren. Aber eins ist immer konstant geblieben: Eddy Irro ist der Motor, der gute Geist und derjenige, der alle Fäden zusammenhält. Ohne ihn kann ich mir die erfolgreichen 20 Jahre und die Zukunft gar nicht vorstellen.“

 

Peter Koch, stellvertretender Vorsitzender des Fußball-Verbandes Niederrhein, hielt zum Jubiläum eine ganz besondere Überraschung bereit. Er ehrte die Fußballer der Abteilung, die von Anfang an in den Mannschaften gespielt haben und immer noch aktiv sind. Sie erhielten Urkunden und Ehrennadeln des Fußball-Verbandes.

 

Gefeiert wurde ebenfalls ausführlich. Inklusiv grillen, erzählen und lachen, das ging vor und im Malteserzelt allemal. Inklusion funktioniert eben bei jedem Wetter.

 

Jahreshauptversammlung 2022

Geschrieben von E. Irro am in Der Verein

 

 

Rees, 30.08.2022

 

Sehr geehrtes Abteilungsmitglied,

 

hiermit laden wir Dich herzlich zur Jahreshauptversammlung 2022 der Abteilung der Menschen mit Handicap des SV Rees 1945 e.V. am Donnerstag, 20.10.2022 um 18.00 Uhr in das Vereinsheim des SV Rees, Ebentalstraße 9, 46459 Rees ein.

 

Tagesordnungspunkte

  1. Begrüßung
  2. Anträge
  3. Rechenschaftsbericht des Vorstandes und Ausblick auf das kommende Jahr
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Wahlen

         Kassenprüfer

  1. Sonstiges

 

 

Anträge müssen dem Vorstand bis spätestens 2 Tage vor der Versammlung in schriftlicher Form vorliegen.

 

Edwin Irro
Abteilungsleiter

Turnier VfB Bottrop

Geschrieben von E. Irro am in Der Verein

Die Abteilung der Menschen mit Handicap hat am Samstag, 09.07.2022 an einem Turnier des VfB Bottrop zum Gedenken an Hans-Peter Mlinaric teilgenommen.

Hans-Peter Mlinaric hat sich in den letzten 23 Jahren ehrenamtlich im Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW e.V. (BRSNW) eingebracht. Erst als Spielleiter und zuletzt als Abteilungsleiter Fußball. Der Fußball von Menschen mit Handicap, insbesondere der Aufbau des Frauenfußballs in diesem Bereich, war ihm ein wichtiges Anliegen.

Teams aus Wuppertal, Gelsenkirchen, Bocholt, Bottrop, Oberhausen, Essen und Rees sind der Einladung des VfB Bottrop gerne gefolgt.

Wir haben mit einer gemischten Mannschaft (nach Stärke) an diesem Turnier teilgenommen. 2 Siegen standen 4 knappe Niederlagen gegenüber.

 

 

Spende der Tippgemeinschaft-Fußball der Deutschen Bundesbank

Geschrieben von E. Irro am in Der Verein

Heute dürfen wir uns wieder bei der Tippgemeinschaft „Fußball“ für eine Spende in Höhe von 350€ bedanken. Leider haben wir euch schon länger nicht mehr in Rees gesehen – durch Corona sind geplante Veranstaltungen immer wieder verschoben worden.

Planungen für eine Feier zu unserem 20-jährigen Bestehen sind bereits im Gange. Sobald wir dazu nähere Informationen haben, bekommt Ihr eine Einladung.

Die Abteilung der Menschen mit Handicap freut sich auf ein Wiedersehen!

Einweihung Kunstrasen

Geschrieben von E. Irro am in Der Verein

Am Samstag,18.06.2022 durften wir an der Eröffnung des neuen Kunstrasenplatzes teilnehmen. Wir möchten uns als Abteilung gerne bei der Stadt Rees bedanken, die uns diese tolle Anlage erbaut hat.

Die Mitglieder der Abteilung Menschen mit Handicap sagen Danke

Geschrieben von E. Irro am in Der Verein

Am Anschluss an den Regio-Cup 2022 in Rees verabschiedeten wir noch mehrere Mitglieder, die uns in Zukunft in ihren Positionen leider nicht mehr zur Verfügung stehen.

Herbert und Marco nach 16 bzw. 12 Jahren als Trainer unserer ersten und zweiten Mannschaft.
Ann-Kristin, Trainerin unserer dritten Mannschaft und Magalie, Betreuerin/ehemaliges Vorstandsmitglied der Abteilung.

Wir sagen nochmal DANKE! Toll, dass Ihr uns immer unterstützt habt und schade, dass Ihr aufhört. Ihr habt großartige und wertvolle Arbeit geleistet. Der ein oder andere hat aber bereits zugesagt, uns bei speziellen Aufgaben weiter zu helfen. Darauf kommen wir sicher gerne zurück.

25 Jahre beim SV Rees

Geschrieben von E. Irro am in Der Verein

Roland Balster, aktives Mitglied unserer Abteilung der Menschen mit Handicap, wurde während des von uns am 11.06.2022 veranstalteten Regio Turniers, für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Roland ist im August 1997, als erster Spieler mit Handicap, beim SV Rees aufgenommen worden. Er spielte einige Jahre in der zweiten Mannschaft, seine damaligen Trainer waren Alfred Damen und Heinrich Gollasch. Als ein paar Jahre später die Abteilung der Menschen mit Handicap von Edwin Irro gegründet wurde, wechselte Roland in die neue Abteilung. Hier ist Roland immer noch in der 2. Mannschaft aktiv.

Zu seiner Ehrung kamen Dr. Fayez El-Nounou (vor 25 Jahren 1. Vorsitzender), Alfred Damen,          Heinrich Gollasch, Dr. Michal El-Nounou (1. Vorsitzender)

Fußball-Turnier als Durchlauferhitzer

Geschrieben von E. Irro am in Der Verein

Bei herrlichem Fußballwetter und bester Stimmung ging am Samstag, 11.6.22 das große Fußball
Liga
Turnier des RehaSportVerbandes NRW auf der Platzanlage des SV Rees an der Ebentalstr.
über die
Bühne.
18 Mannschaften mit ca. 150 Spielerinnen und Spielern hatten Riesenspaß, nach über 2 Jahren mal

wieder die Leistungen in Rundenspielen zu messen. Das hatten alle schmerzlich vermisst.

In drei Leistungsgruppen wurden auf 4 Kleinfeldern 46 Spiele au
sgetragen. Nicht nur die
Mannschaften waren dadurch gut beschäftigt, sondern auch 6 Schiris von 10
15 Uhr im Dauer
Einsatz. Glücklicherweise stand bei allem Ehrgeiz Fairness im Vordergrund, so dass die Spielleiter

mit wenigen Ermahnungen, aber ohne größe
re Vorfälle leicht über die Runden kamen.
In Regio 1+2 (inclusive Teams aus Spielern mit und ohne Handicap) ging die Mannschaft des DJK

Franz
SalesHaus Essen als Sieger vom Platz. Bei der Regio 3+4 (Spieler:innen mit Handicap)
setzte sich das Team des Ga
stgebers SV Rees ungeschlagen an die Spitze. In der sogenannten
Freundschaftsrunde (Spieler:innen mit deutlichem Handicap) gab es einen umkämpften Ausgang,

den die Mannschaft der Diakonie Ruhr Bochum knapp für sich entschied.

Kalt und verunsichert durch d
ie Pandemie waren alle gekommen. Aber das Turnier wirkte wie ein
Durchlauferhitzer: Als die Mannschaften ausgepowert nach Hause fuhren, waren alle wieder heiß

auf Fußball und hoffen auf weitere Liga
Runden in diesem Sommer. Verlierer gab ́s da eigentlich
ga
r keine.
Also wieder alles im Lot nach Corona? Leider nicht ganz. Nicht wenige Mannschaften kämpfen mit

dem Problem, dass durch die Pandemie Trainer und Betreuer verloren gingen. So auch beim SV

Rees. Trotz des hervorragenden Abschneidens am Samstag steht
das SiegerTeam noch ohne Trainer
da. Intensiv suchen die Reeser deshalb nach einem oder zwei Übungsleitern. Vielleicht fühlt sich ja

jemand angesprochen, ein funktionierendes Siegerteam in Zukunft zu coachen. Abteilungsleiter

Eddy Irro nimmt unter 01514
6165689 gern Bewerbungen entgegen.